BEAUTY

Beauty: Schluss mit dünnem Haar

Kopfarbeit. Probieren geht über Studieren, heißt es so schön. Aber auf manche Haarexperimente hätte man doch auch getrost verzichten können, oder? Bei mir sind es wohl meine platinblonden Jahre, die ich gerne rückgängig machen würde. Jahrelang habe ich mein Haar mit monatlichen Färbeaktionen gequält, denn nach dem Motto „the blonder, the better“, konnte meine Mähne nicht hell genug sein. Das ständige Blondieren hat aber nicht nur meiner Haarstruktur mächtig zugesetzt, sondern auch meiner Kopfhaut. Ich wollte immer langes Haar haben, doch mit so viel Farbe im Haar, war dies einfach nicht möglich. Die Haare wollten und konnten einfach nicht wachsen. Vor drei Jahren hatte ich dann den Entschluss gefasst zurück zu meiner Naturhaarfarbe zu wechseln, damit das Haar endlich wachen kann. Leider war da der Schaden bereits vollbracht und das Ergebnis waren dünne, zerbrechliche Haare, die auch noch ausfielen.

Die nächsten Monate hatte ich damit verbracht viel Geld für Produkte auszugeben, die viel versprachen aber meinem Haar einfach nicht die frühere Fülle und Stärke wiedergeben wollten. Kuren, Spülungen, Leave-In Lösungen – ich hatte sie alle, aber keines dieser Produkte wollte wirklich helfen.

Vor einiger Zeit bin ich dann auf das „Full Potential“ Treatment von Bumble&Bumble gestoßen und wer hätte es gedacht, ich bin begeistert. Ich teste das Set (bestehend aus Shampoo, Conditionar und Booster Spray) nun seit knapp einem Monat und kann bereits eine deutliche Verbesserung sehen. Die Produkte enthalten Kreatin, dass die Haare stärkt und sie vor dem Abbrechen schützt. Ebenso ist Menthol enthalten, dass die Kopfhaut beruhigen soll, sowie ein UV-Schutz, der die Haare vor Umwelteinflüssen schützt. Nach der Benutzung fühlt man sich durch das Menthol herrlich erfrischt. Meine Haare haben mehr Volumen, fühlen sich viel kräftiger an und dank dem Booster Spray, fallen sie auch nicht mehr aus. 

Weitere Tipps für gesundes und kräftiges Haar:

  1. Die Haare möglichst selten waschen. Je öfter man die Haare wäscht, desto empfindlicher wird die Kopfhaut und desto schneller fettet sie auch nach. Haare sollten optimalerweise 1 bis 2 Mal die Woche gewaschen werden.
  2. Die Spülung nicht vergessen. Bei jeder Haarwäsche sollte man eine Spülung (ohne Silikone!) verwenden, damit die Haare nicht verknoten und abbrechen. 
  3. Einmal die Woche sollte man auf eine Haarmaske zurückgreifen. Die gibt extra Pflege und stärkt das Haar.
  4. Hitzeschutz. Am besten sollte man natürlich auf Föhnen und Glätten des Haares verzichten. Wer das jedoch nicht kann, sollte unbedingt auf einen guten Hitzeschutz setzen.
  5. Die Haare regelmäßig bürsten und dies am besten mit einer Bürste mit Naturborsten. Ich liebe meinen Tangle Teaser, da dieser aber aus Plastik ist, verteilt er das Haarfett nicht gleichmäßig und die Haare bleiben trocken und spröde. Naturborsten befreien das Haar hingegen von Schmutz und Haarspray.

 

2 Comments

  • Reply hellaays 2. September 2015 at 10:35

    Das hört sich sehr viel versprechend an. Schaue ich mir mal an, denn gegen kräftigere Haare hätte ich nichts einzuwenden 😀
    Liebe Grüße
    Hella von http://www.advance-your-style.de

    • Reply stylesandbox 8. September 2015 at 9:19

      Es gibt auch ein kleines Test-Kit. Es ist günstiger wie die Fullsize und zum ausprobieren perfekt 😀

    Kommentar verfassen